www.FROSCHRAUM.de.tl
Ein Keller voller exotischer Frösche

Meine Pflanzen

 Pflanzen haben im Tropenterrarium die verschiedensten Aufgaben. Hübsch auszusehen ist sicherlich für den Betrachter wichtig. Sie sind aber noch für viel mehr zuständig.

Pflanzen verdunsten Wasser. An Stellen mit einer dichten Bepflanzung herrscht eine höhere Luftfeuchtigkeit als an anderen Stellen. Diese Tatsache ist wichtig, um in den Terrarien verschiedene Mikroklimazonen zu erstellen.

Pflanzen verbrauchen Nährstoffe. Unsere Frösche sind wahre Fressmaschinen, vergleicht man sie im Verhältnis zur Größe z.B. mit Schlangen. Aber wo viel rein geht, kommt bekanntlich auch viel wieder raus. Da man nicht alle Kothaufen der Frösche aufsammeln kann, werden so einige durch die Beregnung aufgeweicht und verschwinden im Boden. Bis zu einem gewissen Grad erträglich, aber wenn es zuviel wird, sind Bakterienherde vorprogrammiert. Hier helfen uns die Pflanzen. Gerade schnellwachsende Pflanzen sollten in dieser Aufgabe nicht unterschätzt werden. Sie nehmen eine große Menge dieser Stoffe auf und bauen sie ab. Das hilft unsere Becken saubere zu halten.

Pflanzen als Lebensraum. Einige Frösche brauchen bestimmte Pflanzen als Lebensraum.
Man denke nur an Oophaga pumilio, oder Ranitomeya imitator. In unseren Terrarien sind es häufig die Bromelien die diese Aufgabe erfüllen. In freier Natur kommen auch andere Pflanzen dafür in Frage, die aber die Dimensionen unser Glasbecken sprengen würden. (Helikonien, Diffenbachien, usw.)

Außerdem geben die Pflanzen den Fröschen ein Gefühl der Sicherheit und bieten ihnen Zahllose Versteck- und Klettermöglichkeiten.
Da ich kein Botaniker bin, stelle ich die von mir verwendeten Pflanzen nur kurz vor. So kann man sich ein Bild davon machen.

Name: Ficus pumila

Art der Pflanze: Kletterpflanze

Verwendung
im Terrarium:
Begrünung von Rück- und Seitenwand und Epiphytenästen. Kriechender Wuchs über alle Einrichtungsgegenstände.

Bemerkung: Blätter ca. 2-2,5cm. Verliert bei zu wenig Licht die unteren Blätter. Wuchert extrem bei genügend Luftfeuchtigkeit.  Schnellwüchsig. Sehr gut geeignet.


 

 


Name: Eichenlaub Ficus /
Ficus montana (scandens?)

Art der Pflanze: Kletterpflanze

Verwendung
im Terrarium:
Begrünung der Rück- und Seitenwände und Epiphytenästen. Kriechender Wuchs über alle Einrichtungsgegenstände.

Bemerkung:  Blätter ca. 2-3cm. Verliert in der unteren Region nicht so schnell das Laub. Daher gleichmäßigerer Wuchs. Schnellwüchsig. Sehr gut geeignet.


 Seitenanfang

Name: Fittonia sec.

Art der Pflanze: Bodenpflanze / bedingt Epiphyt

Verwendung
im Terrarium:
Solitär oder als Gruppe mit genügend Abstand

Bemerkung: Schöne Art die mit ihren grün-weissen Blättern einen schönen Kontrast zum restlichen gürn bildet.

 

 

Name: Philodendron hederaceum
           Philodendron scandens (alter Name)


Art der Pflanze: Kletterplanze

Verwendung
im Terrarium:
Begrünung von Rück- und Seitenwänden.  Bedingt auch für Epiphytenäste

Bemerkung:
Blätter bis ca 12cm. Blätter könner von den Fröschen zum klettern verwendet werden. Wuchert stark nach oben. Gut geeignet. Muß unter Kontrolle gehalten werden.

 Seitenanfang

Name:

Art der Pflanze:
Rank- und Kletterpflanze

Verwendung
im Terrarium:
Rand und Hintergrund

Bemerkung: recht schnell wachsende Ranke. Sehr gut geeignet!

 

Name: Javamoos / Vesicularia dubyana

Art der Pflanze: Moos

Verwendung
im Terrarium:
Boden und z.T. Wandbegrünung. Wächst auch auf Ästen, Steine, Wurzeln

Bemerkung: Sehr dekorativ. Eigentlich Aquarienmoos.(Submers) Braucht zum Anwachsen viel Feuchtigkeit und Licht, dann aber ausdauernd. Sehr gut geeignet.

 Seitenanfang

Name: Begonia schulzei

Art der Pflanze: Kletterpflanze

Verwendung
im Terrarium:
Begrünung von Wänden, kriechender Wuchs über Hölzer und andere Einrichtungsgegenstände.

Bemerkung: Sehr dekorativ durch fast permanent vorhandenen Blüten.
Sehr gut geeignet.

 

Name: Wurmfarm / Davalia bulata

Art der Pflanze: Epiphytischer Farn

Verwendung
im Terrarium:
Epiphytenäste, Wandbepflanzung.

Bemerkung: Wedel bis 15cm lang. Sehr schöne robuste Art. Sollte nicht zu nass kutiviert werden. Verbreitung durch  behaarte Rhizome.

 Seitenanfang

Name: Philodendron laciniatum

Art der Pflanze: Kletterpflanze

Verwendung
im Terrarium:
Hintergrund und Seitenbegrünung.

Bemerkung: Große Blätter von 15-20 cm mit interessanter Form. Wuchert schnell nach oben.
Kann aber nach gutem Anwachsen problemlos zurückgeschnitten werden.  Schnellwüchsig. Durch die Größe bedingt geeignet.

 

Name: Syngonium wendlandii

Art der Pflanze: Araceae / terrestrisch
 
Verwendung
im Terrarium:
Bodenbepflanzung /  wächst auch auf Torfziegel

Bemerkung: Rankt auch an den Wänden empor. Ist aber keine Kletterpflanze. Bildet lange Ausläufer und die Ableger wurzeln auch an der
Wand. Sehr Gut geeignet.

Seitenanfang

Name: Athyrium spicatum

Art der Pflanze: Terrestrischer Farn

Verwendung
im Terrarium:
Solitäre Pflanzung

Bemerkung:
Ähnelt dem epiphytischen Wurmfarn.

 

Name: Nephrolepis cordifolia

Art der Pflanze: Epiphytischer und terrestrischer Farm

Verwendung
im Terrarium:
Solitär am Boden, oder an den Wänden.Kann ohne probleme auf Schwarztorf aufgebunden werden.

Bemerkung:
Lange Wedel bis über 20cm. Schöner Farn, der sich schnell über Ausläufer verbreitet. Relativ schnellwüchsig. Gut geeignet. Ausläufer sollten regelmäßig abgetrennt werden, da er sonst schnell überhand nimmt.



Seitenanfang

Name: Spatiphyllum /Einblatt

Art der Pflanze: Aronstabgewächs
Verwendung
im Terrarium:
Terrestrische Solitärpflanze

Bemerkung: Blätter könner riesig werden. Muß recht oft eingekürzt werden.  Schnellwüchsig. Für große Becken gut geeignet.


Name:
Ludisia discolor

Art der Pflanze: Blattorchidee / Juwelenorchidee

Verwendung
im Terrarium:
Soliär als Epiphyt.

Bemerkung: Wächst recht langsam. Dicker "Stamm" mit zahlreicher behaarten Luftwurzeln. Blüht regelmäßig. Sehr gut geeignet.


 


Name:

Art der Pflanze:
Moos

Verwendung
im Terrarium:
Wächst selbstständig aus Schwarz- und Weißtorf und Xaxim.

Bemerkung: Sehr schöne Begrünung sämtlicher Flächen. Benötigt viel Licht.

  



Name: Guzmania, Vriesea, Niduralia, Neoregelia...

Art der Pflanze: diverse Bromelien

Verwendung im
Terrarium:
Epiphytenast, Wurzel- Schwarztorfbepflanzung

Bemerkung: Die besten Ergebnisse habe ich, wenn ich die Bromelien ganz ohne Substrat auf ein Stück Schwarztorf aufbinde. Sie wurzelt recht schnell an und manche blühen regelmäßig. Dafür muß aber eine Trockenzeit eingehalten werden. Mit Substrat sind mir oft die Wurzel verfault. Bei richtiger Anbringung gut geeignet - notwendig, je nach Froschart.(z.B.O.pumilio, R.imitator u.A.)

 Seitenanfang