www.FROSCHRAUM.de.tl
Ein Keller voller exotischer Frösche

Silikon im Terrarium

Wer im Terrarium mit Silikon arbeiten möchte, muss darauf achten, dass es sich um ein neutrales Produkt handelt. Es darf keinerlei fungizide Inhaltsstoffe enthalten. Dies ist bei Küchen und Badsilikon z.B. der Fall. Diese Wirkstoffe sind eine Ewigkeit vorhanden und verhindern die Schimmelbildung. Sie werden häufig in Verbindung mit Wasser aktiv, was in unseren Tropenterrarien ja oft der Fall ist. Die Folge wäre eine Vergiftung der Tiere!

Ich habe zum Verkleben meiner z.T. Selbstgebauten Becken, Aquarien-Silikon verwendet. Es ist nach der Trocknung 100% neutral und Schadstofffrei. Der etwas höhere Preis sollte uns die Gesundheit der Frösche schon wert sein.
Die Wandverkleidung in den Terrarien habe ich z.T. auch mit Silikon gestaltet. – (Seiten- und Rückwand mit Silikon einschmieren und Torffasern, Xaximstreu und Torf eindrücken.) – Dafür habe ich Silikon der Firma Würth verwendet. Ich habe es bei E.N.T. bestellt. Das Preis – Leistungsverhältnis ist O.K. und es ist billiger als Aquarien-Silikon. 

Nachtrag 3/2009
Zum Verkleben der Scheiben muß das Silikon wohl auf Acetatbasisi sein. Das Silikon, mit dem ich die Scheben verkleidet habe ist im Lebensmittelbereich für Dehnungsfugen vorgesehen. Durch die Neutralität der Inhaltstoffe ist es aber für die Terrarienverkleidung geeignet.