www.FROSCHRAUM.de.tl
Ein Keller voller exotischer Frösche

Sphagnum Moos



Ich benutze das Sphagnum Moos z.T. in den Aufzuchtterrarien als Bodengrund. Es speichert hervorragend Feuchtigkeit und ist leicht unter fließendem Wasser zu reinigen. Springschwänze halten sich sehr lange darin und die kleinen Frösche können den ganzen Tag damit verbringen, nach diesen zu suchen und sie zu erbeuten. In Terrarien mit Regenanlage verwende ich das Moos allerdings nicht, denn der Boden würde sonst viel zu nass sein.
Ebenso ist es nichts für Zuchtterrarien, da die Haltbarkeit zu gering ist.

Sphagmum bekommt man relativ günstig als "Tafeln" zu kaufen. Es quillt im Wasser auf und eine kleine Tafel ergibt eine ordentliche Portion Moos. (Laut Hersteller ergibt eine 100g Tafel getrocknetes Sphagnum rund 5 Liter Moos)




WICHTIG: Sphagnum muß gründlich unter fließendem Wasser durchgespühlt werden, bevor es eingesetzt wird. Der PH- Wert des Mooses liegt sonst im extrem sauren Bereich (ph 4,5-5) .

Ich teste den PH-Wert mit einem Lakmusstreifen (PH-Teststreifen) bevor ich das Moos ins Terrarium geb. Das geht recht einfach, in dem ich den Streifen in das ausgefrungene Moos drücke. Die Restfeuchtigkeit reicht aus um den Wert des Mooses zu ermitteln.