www.FROSCHRAUM.de.tl
Ein Keller voller exotischer Frösche

Hygiene im Terrarium

Damit ein Dendrobatenterrarium lange und stabil laufen kann, ist ein gewisser Grad an Hygienarbeiten unabdingbar.

Tote Futtertiere sind, nach Möglichkeit zu entfernen.
Stellen an denen Vitaminpulverreste vorhanden sind, sind ebenfalls zu beseitigen.
Gerade diese sind eine nicht zu unterschäzende Quelle für Schadbakterien. Hilfe schaffen kleine tellerchen, oder einfach ein großes Blatt, auf die man die eingestäubten Futtertiere gibt. Dies Futterstellen sind einfach zu entfernen.

Verunreinigungen durch Kot werden z.T. von schnell wachsenden Pflanzen aufgenommen und somit neutralisiert. von denen sollten immer viele im Terrarium vorhanden sein. Hat man sein Becken mehr mit Epiphyten bepflanzt, sollte der Kot abgespühlt werden. (s.u.)

  Ich finde es wichtig, das Terrarium mind. 1x im Monat komplett durch zu spülen und somit noch vorhanden Dreck im Ablauf verschwinden zu lassen.
So wird auch der Bodengrund regelmäßig ausgewaschen und von sich zersetztenden, natürlichen Materialien befreit. Durch Asseln, Springschwänze u.a. entsteht davon mehr als man denken mag. Auf dauer versumpft der Bodengrund im unteren Bereich sonst schnell - egal welche Art des Bodenaufbaus man verwendet.
Das geht am besten mit einem Handdrucksprüher, mit dem man auch Stellen absprühen kann, die nicht von der Regenanlage erreicht werden. Dabei sollte man mit der verwendeten Wassermenge nicht zimperlich sein.

Wasser!
Die Frösche nehmen, wie bekannt sein sollte, Wasser über die Haut auf. D.h. sie trinken, indem sie sich ins Wasser setzen. Daher sind mit die wichtigsten Stellen im Terrarium, die peinlichst genau sauber
gehalten werden müßen, auch die Wasserstellen.
Die Trichter von Bromelien sollten regelmäßig durchgespült werden. Altes Wasser fängt schnell an zu gammeln und ist eine Herberge für Bakterien.

Das gilt natürlich auch für alle anderen Wasserstellen, in denen die Frösche baden. Wassergräben, wie sie in vielen Denrobatenbecken vorhanden sind, halte ich für unsinnig. Sie enthalten ja das Wasser, welches vorher das Terrarium durchlaufen hat und voll ist mit Schmutz.
Möchte man dennoch diese Wassergräben nutzen, müßen sie, am besten spät. alle 2 Tage, mit viel frischem Wasser durchgespült werden.
Ich verwende div. Wasserschalen. Diese entnehme ich regelmäßig und schrubbe sie mit einer Bürste sauber, bevor sie wieder ins Becken kommen und mit frischem Wasser aus der Regenanlage gefüllt werden.
Das hört sich viel an, ist aber unabdingbar um die Frösche gesund zu erhalten.